Männerchor Neukirch-Egnach

"Männer mag man eben"

Das war einmal …


 

10.-12. August 2018 Männerchor-Ausflug 

1. Tag: Neukirch (Egnach) - Region Kaltern (Mittagessen) - unterwegs Weindegustation - Verona - Nachtessen

2. Tag: Stadtführung Verona und freier Aufenthalt - Nachtessen - Besuch der Oper "AIDA"

3. Tag: Verona - Aufenthalt in Sirmione (Gardasee) - Mailand - Chiasso - Chur - Neukirch (Egnach) ca. 19:30 Ankunft.

Bilder unter Foto-Galerie

30. Juni 2018 Männer mag man eben


Männerchor Neukirch-Egnach: 
Ein Konzert mit Überraschungen

Sie sind sympathisch, gut aussehend und stets hilfsbereit – man mag sie eben, die Männer. Und dank des Männerchors Neukirch-Egnach weiss man, dass sie zu alledem auch noch hervorragend Singen können.

Männer mag man eben. Insbesondere, wenn sie großartige Brillen tragen und singen können.

(Bild: Christoph Heer)


«Männer mag man eben», lautete das Motto des Kon-zertes vom vergangenen Samstag. Und die Männer des Chors Neukirch-Egnach mögen wohl besonders viele – vor allem Frauen. Denn mit über 200 Besucherinnen und Besuchern die Rietzelghalle gefüllt und das trotz hochsommerlicher Temperaturen. So erstaunte es kaum, dass sich die Zuschauer bis zur letzten Sekunde vor Programmbeginn an der frischen Luft aufhielten.

Für den Männerchor, unter der Leitung von Thilo Bräutigam, war es nach längerem Unterbruch wieder einmal ein Solo-Unterhaltungsabend. Vereinspräsident Emil Aggeler betonte, dass man gespannt gewesen sei, wie es beim Publikum ankommt, denn, «in den vergangenen Jahren sind wir stets mit einem Zweitverein aufgetreten». Bereuen wird diesen Auftritt niemand, weder von den Protagonisten noch seitens der Besucher; zu gut und abwechslungsreich waren die rund 70 Minuten in der Halle.


Männer, Machos und eine Forelle
Das Liedgut war perfekt auf das Konzertmotto abgestimmt. Nebst dem titelgebenden «Männer mag man eben», erklangen auch Reinhard Fendrich’s «Macho Macho», oder das allseits bekannte «La Montanara», oder das «Dschungelbuch-Medley». Für einen der grössten Lacher des Abends sorgte der Auftritt einer Forelle.
Bevor die unterschiedlichen Variationen zu Franz Schuberts «Die launige Forelle» ertönten, sprang sie aus dem Wassereimer direkt in die Arme einer zuvorderst sitzenden Dame. Mit Witz, Charme und Gesang, verwöhnten die 23 Sänger ihr Publikum und bewiesen Mal für Mal, wie wertvoll doch die Männer sind. Bei der anschliessenden Verköstigung in der Festwirtschaft wurde noch einmal über besagte Forelle sinniert; ob sie lebendig gewesen sei? Beileibe nein, aber lustig war’s trotzdem.
Christoph Heer 3.7.2018, 15:59 Uhr


 25. März 2018 Frühlingskonzert

 

4. Juni 2016 Chorklänge zum Schweizerpsalm

Männerchor Neukirch-Egnach und St. Gallus-Chor Steinebrunn

 

23. März 2016 Ständchen HV Gemeinnütziger Frauenverein

19:30 Uhr / AWH Neukirch (Egnach)

Hallo schallt es fröhlich hinaus
Schneeglöckchen Frühlingsboten
Drei Laub auf einer Linden
Die Abendglocken rufen
Freude am Leben
Dsche dutsch tramail
Bongo Bongo
Cantemus
Bajazzo

20. Juni 2015 Schweizer Gesangsfest Meiringen

Der Männerchor Neukirch-Egnach hat am Schweizerischen Gesangsfest 2015 in Meiringen teilgenommen und wurde für die fleissige Probenarbeit und den glanzvollen Auftritt mit dem Prädikat "sehr gut" belohnt.
Herzlichen Glückwünsch an den Dirigenten Thilo Bräutigam und die Sänger.
Folgende Lieder wurden aufgeführt:
"Chor der norwegischen Matrosen" von Richard Wagner
"Agnus Dei" aus der Messe mit dem Schweizerpsalm von Hubert Spörri
"Cantemus" von Lorenz Maierhofer

1. Januar 2015 - Neujahrsapéro
Gemeinsamer Auftritt an der Neujahrsbegrüssung am Donnerstag, 1. Januar 2015 zusammen mit dem Jodlerclub Neukirch und dem St. Gallus-Chor Steinebrunn.

Folgende Lieder wurden aufgeführt:

Männerchor Neukirch-Egnach:
Ich brech' die Herzen der stolzesten Frau'n
Guck doch nicht immer zu dem Tangogeiger hin

Gemeinsam mit Jodlerclub und St.Gallus-Chor

Singen klingen Freude bringen
S'Träumli
Warum bist du gekommen
Time to say goodbye