"Männer mag man eben"

1. März 2019 Hauptversammlung 

An der HV 2019 wurde Ernst Sax zum Ehrenmitglied des Männerchors Neukirch-Egnach ernannt. Von 44 Proben und Auftritten hat Viktor Odermatt nur einmal gefehlt. Martin Meier hat zwei Anlässe nicht besuchen können und mit drei Absenzen wurden Adolf Meier, Ruedi Gehring und Pius Isenring erwähnt. 

Ehrenmitglied Ernst Sax und Emil Aggeler, Präsident Männerchor Neukirch-Egnach

 

 14. Dezember 2018 Adventskonzert


10.-12. August 2018 Männerchor-Ausflug 

1. Tag: Neukirch (Egnach) - Region Kaltern (Mittagessen) - unterwegs Weindegustation - Verona - Nachtessen

2. Tag: Stadtführung Verona und freier Aufenthalt - Nachtessen - Besuch der Oper "AIDA"

3. Tag: Verona - Aufenthalt in Sirmione (Gardasee) - Mailand - Chiasso - Chur - Neukirch (Egnach) ca. 19:30 Ankunft.

Bilder unter Foto-Galerie

30. Juni 2018 Männer mag man eben


Männerchor Neukirch-Egnach: 
Ein Konzert mit Überraschungen

Sie sind sympathisch, gut aussehend und stets hilfsbereit – man mag sie eben, die Männer. Und dank des Männerchors Neukirch-Egnach weiss man, dass sie zu alledem auch noch hervorragend Singen können.

Männer mag man eben. Insbesondere, wenn sie großartige Brillen tragen und singen können.

(Bild: Christoph Heer)

«Männer mag man eben», lautete das Motto des Kon-zertes vom vergangenen Samstag. Und die Männer des Chors Neukirch-Egnach mögen wohl besonders viele – vor allem Frauen. Denn mit über 200 Besucherinnen und Besuchern die Rietzelghalle gefüllt und das trotz hochsommerlicher Temperaturen. So erstaunte es kaum, dass sich die Zuschauer bis zur letzten Sekunde vor Programmbeginn an der frischen Luft aufhielten.

Für den Männerchor, unter der Leitung von Thilo Bräutigam, war es nach längerem Unterbruch wieder einmal ein Solo-Unterhaltungsabend. Vereinspräsident Emil Aggeler betonte, dass man gespannt gewesen sei, wie es beim Publikum ankommt, denn, «in den vergangenen Jahren sind wir stets mit einem Zweitverein aufgetreten». Bereuen wird diesen Auftritt niemand, weder von den Protagonisten noch seitens der Besucher; zu gut und abwechslungsreich waren die rund 70 Minuten in der Halle.

Männer, Machos und eine Forelle
Das Liedgut war perfekt auf das Konzertmotto abgestimmt. Nebst dem titelgebenden «Männer mag man eben», erklangen auch Reinhard Fendrich’s «Macho Macho», oder das allseits bekannte «La Montanara», oder das «Dschungelbuch-Medley». Für einen der grössten Lacher des Abends sorgte der Auftritt einer Forelle.
Bevor die unterschiedlichen Variationen zu Franz Schuberts «Die launige Forelle» ertönten, sprang sie aus dem Wassereimer direkt in die Arme einer zuvorderst sitzenden Dame. Mit Witz, Charme und Gesang, verwöhnten die 23 Sänger ihr Publikum und bewiesen Mal für Mal, wie wertvoll doch die Männer sind. Bei der anschliessenden Verköstigung in der Festwirtschaft wurde noch einmal über besagte Forelle sinniert; ob sie lebendig gewesen sei? Beileibe nein, aber lustig war’s trotzdem.
Christoph Heer 3.7.2018, 15:59 Uhr

 25. März 2018 Frühlingskonzert

 






1. März 2018

Während der Probe vom 1. März konnten wir mit Martin Meier ein neues Mitglied in unseren Verein aufnehmen. Martin Meier wünschen wir viel Freude und immer richtige Töne. Seine unkomplizierte und fröhliche Art passt gut in unseren Chor.


8. Dezember 2017

Der traditionelle Klausabend mit den Partnerinnen fand am Freitag, 8. Dezember 2017 in der Seelust statt. Die organisierenden Tenöre boten einen eindrücklichen Abend. Rolf stöberte in alten Reiseberichten und unterhielt, mit Bildern untermalt, die Zuhörer mit interessanten Berichten aus der damaligen Zeit. Die Tenöre sangen für die Anwesenden einige Schlager, die mit Applaus bedacht wurden und zu einer Zugabe führten. Nach dem Besuch des St. Nikolaus sangen die Männer für die Frauen drei Lieder (La Montanara, Mala moja und Sierra Madre). Wie gewohnt wurden wir in der Seelust aufs Vorzüglichste bedient und verwöhnt.

11. November 2017

Der Thurgauer Gesangsverband ehrt Walter Ackermann

Unter den 17 neuen Ehrenveteranen mit 50 Jahren Mitgliedschaft in einem Chor ist auch Walter Ackermann aus Egnach. Walter ist nicht nur ein sicherer Wert im 2. Bass, sondern war auch 8 Jahre Präsident des Männerchors Neukirch-Egnach.

Nach einem Willkommensdrink eröffnete der gastgebende Männerchor Eschlikon die Veteranenehrung mit einigen stimmigen Liedern. Der Veteranenchef des Gesangsverbandes drückte seinen Dank für die Verdienste der Jubilare aus. Zuerst erfolgte die Ehrung der 35 neuen Veteranen mit 30 Jahren Chormitgliedschaft. Schon bei der Würdigung dieser Sänger fiel auf, dass die meisten von ihnen auch führende Funktionen in ihren Chören ausgeübt hatten. Noch ausgeprägter war dies bei den Ehrenveteranen, die für 50 Chorjahre geehrt wurden. Aus Egnach ist dies Walter Ackermann. Er war unter anderem 8 Jahre Präsident. Daneben hat er mehrere Jahre die Organisation der Volksradtour geleitet. Heute noch ist er im Chor ein verlässlicher Kollege und vor allem eine tragende sichere Stimme im 2. Bass. Bei Walter und bei den meisten Jubilaren beeindruckte, wie rüstig und geistig rege sie noch sind. Es scheint sich einmal mehr zu bestätigen, dass singen glücklich macht und jung erhält. Ein Blick in die Gästerunde zeigte zudem, dass die Delegation aus Neukirch-Egnach zu den „Fangruppen“ mit dem tiefsten Durchschnittsalter gehörte. Dies trifft zugleich für den Männerchor Neukirch-Egnach als Ganzes im Vergleich mit andern Chören zu. Er gratuliert Walter Ackermann ganz herzlich. Natürlich würde er sich auch über neue Sänger freuen, welche dem Chor mit seinem vielseitigen Repertoire und der guten Kameradschaft noch mehr Schwung verleihen.
Ruedi Gehring

20. Oktober 2017

Der Männerchor Neukirch Egnach probt für das nächste Konzert und sucht hierzu neue Männerstimmen


Ein Auftritt am Musikfestival, Geburtstagsständchen, unter Obstbäumen bei Familie Nagel in Winden, bei Familie Bolliger in Hegi, für Hans Holzer im Alterswohnheim Neukirch und der Herbstausflug in die Weinberge am Ottoberg waren die gemütlichen Höhepunkte des Sommerprogramms. Oberstes Ziel unseres Singens ist Freude zu bereiten, uns und unseren Zuhörern.

Nächster Höhepunkt ist die Abendunterhaltung am 30. Juni 2018. Dann werden wir viel Publikum mit lustigen Liedern und Sketchen unterhalten. Thema des Abends: Männer mag man eben! Wir werden unseren Sinn für Humor beweisen, indem wir uns als Männer gelegentlich auch selbst auf die Schippe nehmen. Unser sehr bewährter Chorleiter Thilo Bräutigam hat ein Programm mit Liedern zusammengestellt, die verschiedene männliche Gefühlslagen besingen. Feurige, temperamentvolle, lustige Lieder wechseln ab mit romantischen bis melancholischen Stücken. Alle werden Freude bereiten.

Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt für Männer,  die bei uns neu «einsteigen» wollen. Wir proben am Donnerstag von 20.15 bis 21.45 Uhr im Musikzimmer der Sekundarschule. Unverbindliches Schnuppern ist möglich. Von Auftritten des Männerchor Neukirch-Egnach gibt es auf YouTube Männerchor Neukirch viele Aufzeichnungen, die einen Einblick ins Repertoire und das Niveau unseres  Chors ermöglichen. Weitere Informationen:

www.maennerchor-neukirch-egnach.ch
oder telefonische Auskünfte
bei Thilo Bräutigam, Chorleiter (071 244 40 28)
oder Emil Aggeler (071 477 18 42).

Auch du wirst die befreiende Wirkung gemeinsamen Singens erleben. Thilo Bräutigam wird mit Freude auch dein Gesangspotenzial erwecken und/oder fördern. 

Männerchor Neukirch Egnach, Emil Aggeler, Präsident 

5. März 2017 Schneetag

Der älteste Alpenbewohner verdirbt uns mit seinen Windböen das Skifahren. So schnell geben wir uns jedoch nicht geschlagen. Einige Chormitglieder besuchten als Alternativprogramm den Versuchsstollen im Gonzen (nicht Eisenbergwerk).

16. August 2016

Leider müssen wir wieder von einem Aktiv- und Ehrenmitglied Abschied nehmen.

Josef Bischof (26.03.1938 - 16.08.2016) ist am 16. August 2016 78-jährig verstorben. Wir nehmen Abschied am Dienstag, 23. August 2016 um 10:30 auf dem Friedhof Winzelnberg,anschliessend Trauerfeier in der kath. Kirche Winzelnberg.

4. Juni 2016 

Chorklänge zum Schweizerpsalm

Männerchor Neukirch-Egnach und St. Gallus-Chor Steinebrunn


Herzlich willkommen

An der Probe vom 14. April 2016 konnten wir Christian Enderlin als Neumitglied in den Verein aufnehmen. Wir wünschen Christian viel Freude und gut Stimme beim Singen und ebenso viel Spass und spannende Unterhaltungen mit den Sängerkollegen.

12. April 2016

Am 12. April 2016 ist unser Dirigent zum zweiten Mal Vater geworden. Herzliche Gratulation!

6. April 2016

Unerwartet müssen wir den zweiten Todesfall eines Ehrenmitgliedes in diesem Jahr verzeichnen. Max Berliat (5.2.1929 - 6.4.2016) ist am Mittwoch, 6. April 2016 87-jährig verstorben. Max war 54 Jahre Mitglied im Männerchor Neukirch-Egnach.

3. April 2016

Wir nehmen Abschied von unserem langjährigen Sängerkollegen Alphons Gründler (26.8.1927-3.4.2016), Siebeneichen, Winden. An der Trauerfeier vom Freitag, 8.4.2016 werden wir Alphons mit unserem Gesang verabschieden

23. März 2016 Ständchen HV Gemeinnütziger Frauenverein

19:30 Uhr / AWH Neukirch (Egnach)

Hallo schallt es fröhlich hinaus
Schneeglöckchen Frühlingsboten
Drei Laub auf einer Linden
Die Abendglocken rufen
Freude am Leben
Dsche dutsch tramail
Bongo Bongo
Cantemus
Bajazzo

20. Juni 2015 Schweizer Gesangsfest Meiringen

Der Männerchor Neukirch-Egnach hat am Schweizerischen Gesangsfest 2015 in Meiringen teilgenommen und wurde für die fleissige Probenarbeit und den glanzvollen Auftritt mit dem Prädikat "sehr gut" belohnt.
Herzlichen Glückwünsch an den Dirigenten Thilo Bräutigam und die Sänger.
Folgende Lieder wurden aufgeführt:
"Chor der norwegischen Matrosen" von Richard Wagner
"Agnus Dei" aus der Messe mit dem Schweizerpsalm von Hubert Spörri
"Cantemus" von Lorenz Maierhofer

1. Januar 2015 - Neujahrsapéro
Gemeinsamer Auftritt an der Neujahrsbegrüssung am Donnerstag, 1. Januar 2015 zusammen mit dem Jodlerclub Neukirch und dem St. Gallus-Chor Steinebrunn.

Folgende Lieder wurden aufgeführt:

Männerchor Neukirch-Egnach:
Ich brech' die Herzen der stolzesten Frau'n
Guck doch nicht immer zu dem Tangogeiger hin

Gemeinsam mit Jodlerclub und St.Gallus-Chor

Singen klingen Freude bringen
S'Träumli
Warum bist du gekommen
Time to say goodbye